Ein Moment im Leben
www.temblo.com ling-design
Es geht zu Ende

So...das ist dann mal der letzte Eintrag. Morgen bin ich schon wieder zu Hause.

Die zwei Monate die ich hier war vergingen super schnell...leider werden solche langen Dinge immer zum Ende hin genial.

Die letzten 8 Wochen waren der Hammer! Ich habe viele neue, super nette Leute kennengelernt die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Einerseits bin ich traurig darüber das ich morgen schon wieder heim muss aber andereseits bin ich auch froh wieder zu Hause zu sein.

Leider machen es mir die Leute hier nicht leicht zu fahren. Kirill ist traurig und Iris ist auch nicht gerade gut drauf. Und sogar die ganzen Angestellten hier finden es schade das ich schon wieder weg muss.

Es wird schon eine Umstellung, Kirills fröhliches Gebrabbel am Morgen nicht mehr zu hören, Iris böser Blick wenn sie aufsteht weil sie der totale Morgenmuffel ist, Astrids typische norddeutsche Gelassenheit, Nicols lachendes Gesicht das einen sofort fröhlich stimmt und die Frohnatur Corinna.

Ich werde hier alle sehr vermissen!!! Es hat mir sehr gefallen!!!!

Aber man sieht sich immer zweimal im Leben!!!

 

Also dann bis dann!

 

Jörg

28.9.08 10:27


KEine ZEit

Im Moment ist hier leider nicht viel los im Blog weil ich kaum ZEit habe was zu schreiben und die Server auch noch ausgefallen sind. Und da ich nicht immer in der nähe des Internetcafés bin ist hier leider ein wenig Ebbe.

Allerdings wird sich das in der nächsten Woche hoffentlich wieder ändern.

Bis dann

 

Euer Jörg

13.9.08 13:58


Schiffchen fahren...

So da bin ich wieder.

 

Meine erste Ausfahrt mit dem Schiff habe ich also hinter mir. Das war ein Spaß! Die Besatzung ist super cool drauf, allen voran der Koch cooki und die Arbeit an Bord hat auch riesigen Spaß gemacht. Und da ich mich so gut angestellt habe darf ich nächste Woche wahrscheinlich nochmal aufs Schiff.

Aber was macht man so den ganzen Tag auf dem Schiff? Diese Ausfahrt diente nur dazu um den Meeresboden zu kartieren. Dies macht man mit einem SideScanSonar und mit einem Multibeam Echolot. Damit bekommt man hervorragend detailierte Bilder direkt auf den Bildschirm auf die Brücke. Ich dürfte das Multibeam sogar mal alleine bedienen und ich habe mich ganz gut angestellt.

Aber bevor es überhaubt aufs Schiff ging mussten Arnulf und ich erstmal nach Borkum um dort auf dem großen Leuchtturm einen GPS Sender und eine Funkantenne anzubringen um die Position des Schiffs später bis auf Zentimeter genau bestimmen zu können. Dies ist sowohl fürs Vermessen als auch für die Probennahme wichtig.

Allerdings konnten wir nicht so viele Daten gewinnen weil uns Arnulf auf eine Sandbank gelenkt hat und wir dort 8h warten mussten bis uns die Flut wieder angehoben hat. Laut Seekarten hätten wir noch ausreichend Platz gehabt aber die Verhältnisse in der Nordsee ändern sich so schnell das die neuen Karten schon beim erscheinen schon wieder veraltet sind. Also hieß es warten, bei ungefähr 30° Schräglage.

 

Alles in allem habe ich auf dem Schiff mehr Geophysik gelernt als im Hörsaal das ganze letzte Semester. Ich hoffe das klappt mit nächster Woche.

Am Montag müssen wir erst mal wieder nach Borkum um die Antennen abzubauen und sie in Emden wieder aufzubauen. Das wird ein stressiger Tag. Um 5 raus und so gegen 17/18 Uhr erst fertig mit der Arbeit und dann wieder auf Schiff. Mal sehen wie dann die See sein wird. Auf dem Rückweg am Freitag hat das Schiff ganz schön geschaukelt und es war ein wenig mühseelig sich darauf fortzubewegen. Und selbst als ich meinen Koffer ausgepackt habe im Institut habe ich noch die Schiffsbewegungen gespürt.

 

So das war es dann mal wieder fürs erste. Bis die Tage

 

Euer Jörg 

30.8.08 08:15


Regen Regen und nichts als Regen

Nun haben wir mal wieder ein Wochenende hier und das ist voll verregnet. Der Wetterbericht sagt dass das auch bis Montag so bleiben soll. Ich hoffe Montag wird es besser denn von Montag bis Freitag bin ich auf dem Schiff mitten in der Nordsee unterwegs.

Um überhaubt zum Einsatzort zu kommen (Ems) benötigt die Senckenberg (das hauseigene Forschungsschiff) knapp 11-12 h.

Arnulf und ich haben aber den Auftrag bekommen voraus zu fahren um irgendwo im Meer in der Nähe der Küste auf einem Turm eine Station zu errichten. Was das genau für eine Station ist erfahre ich wohl erst am Montag morgen um 5:40 Uhr denn wir müssen spätestens um 6 Uhr hier los. Der arme Kiril muss uns fahren und an der Stelle dort absetzen, wo wir dann in ein kleines Schnellboot steigen werden um zu diesem Turm zu gelangen. Mal sehen wie das klappen wird. Einer der beiden neuen Praktikanten, der Kai, darf auch mit und da wir dann bis einschließlich Freitag auf See sein werden kann ich auch nicht hier weiterschreiben.

Aber ich bin voll ausgerüstet worden mit Klamotten die man da wohl braucht.

 

Paolo und ich sitzen nun also hier im Büro vor den Rechnern und beschweren uns über die Tücken der deutschen Sprache. Er versucht griechisch zu lernen und ist äußerst erstaunt darüber das die Griechen nicht 4 Fälle haben sondern gleich 7.   Ansonsten ist am Wochenende hier nicht viel los. Paolo, die Exkursionsgruppe und ich sind die einzigen hier, wobei Paolo und ich im ersten Haus sind und somit unsere Ruhe vor dieser Gruppe haben.

Ich hoffe nur ich kann mir später die Sportschau ankucken....mal sehen. Bis jetzt haben die mich immer schalten und walten lassen da drüben. Kleiner positiver Nebeneffekt, zwei von den sehr gut aussehenden Mädels scheinen auf Kiril und mich zu stehen und flirten immer hemmungslos mit uns wenn wir unten sind. :-) Das tröstet einen dann auch über das Wetter hinweg.

Also dann macht es mal gut.

 

Euer Jörg

 

23.8.08 16:51


Es geht aufwärts...

Moin moin liebe Mitleser,

 

nachdem ich nun das langweilige Wochenende hinter mich gebracht habe, fing die neue Woche auch schon mit einem Paukenschlag an.

1. Zwei neue Praktikanten sind da die ganz nett sind.

2. Der Chef ist endlich wieder da und die stupide monotone Arbeit ist nun endlich rum.

 

Kaum da schon, wurde eine Konferrenz der Abteilung einbenrufen um die Aufgaben mal richtig zu verteilen. Die Praktikante machen nun das wozu sie hier sind, nämlich was über Ihre Fachgebiete lernen und der Zivi (Kyril) ist nun offiziell der Haussklave. Aber ok...er ist Zivi....

 

Seid gestern sitze ich nun mit Frauke daran eine digitale Karte eines kleinen Teils der Nordsee zu erstellen der er kürzlich via Echolot und Sonar aufgenommen wurde. Und schon bekommen wir ein dickes Lob weil wir dem Chef schon am ersten Tag eine fertige Lösung geboten haben. Zwar ist er damit noch nicht ganz zufrieden weil ein paar Dinge noch nicht ganz stimmen aber heute haben wir uns näher rangearbeitet.

Nächste Woche sind wir dann wahrscheinlich nur für 2 Tage auf dem Schiff um Bohrkerne zu ziehen. Aber wir kommen auch noch mal alle für eine Woche drauf. 

Insofern kann man sagen das es nun endlich aufwärts geht und ich mal was mache was ich später auch noch brauchen kann und nicht nur Proben waschen und reinhängen, Kies sieben und Schlick mahlen....

Kyriel und ich machen auch viel Sport hier und heute gehen wir wieder laufen. Ich bin schon fit wie ein Turnschuh und habe auch schon wieder ein wenig abgenommen.

Im Moment ist eine Exkursionsgruppe aus Frankfurt da. Ziemlich unhöflich diese "Gesellschaft". Wenn man sie grüßt dann laufen sie betreten an einem vorbei und wenn man dann die Küche betritt weiß man auch warum....die Hausen wie die Schweine....Liebe Andrea, wenn du denkst das ich wie ein Schwein hause dann musst du das hier mal sehen. Da gegen bin ich ein Waisenkind! :-)

wir wissen morgens nicht mal wo wir uns unser Frühstück machen sollen weil überall der Müll rumsteht. Aber naja....so sind sie wohl die Hessen....

 

So dann mal bis die Tage.

 

Euer Jörg

20.8.08 16:58


Wochenende

So da bin  ich wieder, am ersten Wochende an dem ich hier allein bin. Dachte ich zumindest.

Als ich vom einkaufen kam habe ich doch tatsächlich Duschgeräusche gehört und nach einer kurzen Zeit einfach mal angeklopft und gefragt wer hier denn noch so wohnt. Hier ist also am Wochenende doch was los, nur wie ich erfahren habe arbeiten die alle hier so viel damit sie nicht glangweilt werden von dieser Stadt. Und ehrlich gesagt muss ich denen recht geben!

Hier ist ja mal garnichts los. Unter der Woche geht es ja noch aber am Wochenende ist hier Geitserstadt angesagt. Nur Rentner und ein paar hartgesottene Camper. Mehr nicht.....ziemlich traurig eingentlich aber was soll man denn hier schon machen.....wenigstens gehen ich täglich joggen und trainiere ein wenig und ich habe den Fernseher für mich. :-) Das ist ja auch schon mal was........

Ich sollte auch nächste Woche mal mit meinem Praktikumsleiter sprechen denn im Moment mache ich seid zwei Wochen nur Arbeiten die nichts mit Geophysik zu tun haben. Wenn der mir dann sagt das ich das die nächsten 6 Wochen auch noch machen soll dann stehe ich vor einem Problem.

Einerseits würde mich das hier nicht weiterbringen und ich habe 8 Wochen in den Sand gesetzt und andererseits benötige ich die Bestätigung und ein Empfehlungsschreiben. Also bin ich dann ziemlich in einer Zwickmühle.....ich hoffe mal das ich ab nächster Woche auch andere Sachen machen darf denn ab dann sind 2 neue Praktikanten hier die das machen könnten...ich hoffe es....

Aber ansonsten gefällt es mir hier schon noch! Das Wetter ist schön, die Leute die ich hier kennengelernt habe sind nett und das Meer ist schön angenehm.

Also dann mal bis die Tage.

 

Euer Jörg

16.8.08 12:37


Zeit werds....

So....ich habe gerade Mittagspause und dachte da schreibe ich doch mal wieder was.

Was war denn so die letzten Tage so? Am Samstag waren ein paar Kumpels von meinem Zimmernachbarn da und mit denen haben wir ein ganz schön dickes Programm gemacht. Wir waren im Marinemuseum, im Aquarium, schwimmen, bei einem sehr guten Italiener, Abends in der Disco und noch in einem Tabledanceschuppen. Allerdings waren die letzten beiden Stationen nicht wirklich der Renner.

Die Disco war unterste. Die Musik war Müll und die Leute darin waren halt so die typischen Bauern. Die anwesenden Damen waren die üblichen aufgedonnerten, überschminkten, gepuschten 08/15 Schla...

Ansonsten war der Tag echt ok.

Am Sonntag sind wir dann den ganzen Tag in einer Premieresportsbar gesessen und haben DFB-Pokal geschaut.

Gestern waren der Gabor und ich dann Fischessen und ein wenig in der Stadt unterwegs. Da habe ich dann gleich meinen Handyvertrag verlängern lassen. Das Handy bekomme ich allerdings erst morgen da die es nicht auf Lager hatten.

Im Moment ist meine Praktikumsleiterin im Urlaub für zwei Wochen und ich und der Zivi sind alleine hier. Sie hat gemeint ich mache das schon und hat mir mal so eben die Leitung für alles übertragen. Ich hoffe mal dass das gut geht denn nun darf ich alles auf einmal machen. :-)

Mal sehen was heute noch so geht mit den anderen beiden. Wir wollten eigentlich schon seid Ewigkeiten mal ins Meer hüpfen aber irgendwie haben wir das noch nicht geschafft. Abwarten....

So das war es dann mal für heute. Bis die Tage.

 

Euer Jörg

12.8.08 13:29


 [eine Seite weiter]